Termine in 2017

 

3. April: Musik Kaberett der ganz besonderen Art: Der schauspielernde und bastelfreudige Musiker und Künstler Thomas Hecking entführt sein Publikum in einen surrealen Kosmos, in dem es von selbst erschaffenen skurrilen Figuren und Unwesen nur so wimmelt: Piggy Hendrix, Trommelchantalle, Herr Schrammel, Geigela, Bellodrum, der Piano spielende Kampfhund Rambo und andere legen sich schwer ins Zeug, ihn musikalisch zu begleiten. Sie alle leben von maximal 12 Volt.

Mit seiner Zieh-Haar-Monika, der Krückstockflöte und anderen, aus Alltagsgegenständen gebauten Instrumenten, erschafft Hecking eine spektakuläre Humor- und Klangwelt.

Er konnte mit seiner sonderbaren Crew die Jury der letzten Supertalent Staffel restlos begeistern und ist gerade zurück von einer Humor-Castingshow in Bukarest mit sehr guten Aussichten auf das Finale im Mai.

Ein aberwitziges Bühnenspektakel- abgründig-absurd und genussvoll-genial !

 

 

1. Mai: Feiertag

 

5. Juni: Pingstmontag

 

3. Juli: (Programm wird noch geplant)

 

7. August: Sommerferien

 

4. September: Qunitus Mundharmonika Trio

 

2. Oktober: Brückentag - kein Akkordeon Café

 

6. November: Stimmzungen und Tasten - Helge Brause an Piano, E-Orgel, Akkordeon, Bandoneon

 

4. Dezember: Das Organisatinosquartette spielt auf (Betty, Erwin, Stefan und Wiebke)

 

Liebe Freude des Akkordeon Cafés,

für einige Termine im neuen Jahr steht das Programm im Akkordeon Café Dortmund schon. Für andere laufen die Abstimmungen noch.

 

Für zwei Termine suchen wir noch Ideen zur Programmgestaltung. Und in den Vorprogrammen gibt es noch viel Platz und Möglichkeit zur Mitgestaltung.

 

Wer Lust hat mitzuwirken, wendet sich bitte an den folgenden Kontakt:

 

Kontakt: akkordeoncafedortmund@gmail.com

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihre Ideen und vieleicht auch Ihre Mitgestaltung des Programms.

 

Und noch eins: Wer das Programm auch selbst um einen eigenen Beitrag bereichern möchte, ist dazu im Rahmen der offenen Bühne natürlich wie immer herzlich eingeladen. Jugendliche Schülerinnen und Schüler können gern zu Beginn des Abends mitwirken, erwachsene Akkordeonisten sind im Anschluss an das Hauptprogramm willkommen.